Header
Mainnav

Einfamilienhaus am Hang

Haus 176




  • | UNTERKELLERT
  • | LUFTRAUM
  • | ECKVERGLASUNG
  • | LOUNGEBEREICH
  • | PANORAMABLICK
  • | KINO
  • | WÄRMEPUMPE
  • | KNX-SYSTEM




Der Odenwald ist auch heute noch eine liebens- und lebenswerte Region, die sich an vielen Stellen ihren Charme erhalten konnte. Früher ein zwischen Rhein, Main und Neckar eher etwas abseits gelegenes Mittelgebirge, ist mittlerweile auch hier zunehmend ein Zuzug aus den umgebenden Städten, wie Darmstadt, Offenbach oder aus Richtung Heidelberg, Ludwigshafen und von der Bergstraße zu verzeichnen.

Dieses zweigeschossige, unterkellerte Smart Home-Einfamilienhaus entstand an exponierter Südwest-Hanglage im Odenwald. Der Blick von hier aus geht über die im Tal liegende Altstadt der Ortschaft mit ihrer historischen Bausubstanz, die bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht, zu den gegenüberliegenden, mit Streuobstwiesen und Mischwald bewachsenen Odenwaldbergen.
Diese Lage lädt dazu ein, das Auge aus den mit großzügigen Glasfassaden und Leuchten-Klassikern versehenen, zweigeschossigen Lufträumen im Osten und Westen hinausschweifen zu lassen. Doch der Panoramablick lässt sich auch durch die Eckverglasung des Loungebereichs genießen.
Darüber hinaus sorgen die an den Loungebereich und die Südwestfassade angeschlossenen großen Terrassen gleichzeitig für eine hohe Aufenthaltsqualität im Freien. In der Abendsonne lässt sich beim Blick über die Altstadt wunderbar entspannen.

Im Inneren des Hauses verbindet der Dreiseitkamin den Ess- mit dem Wohnbereich, welche beide ebenfalls mit Eckverglasung ausgestattet sind, was die gemütliche Wohnatmosphäre betont und unterstützt.
Die offen gestaltete Küche erhält einen Thekenbereich mit Barstühlen - hier kann nicht nur gut gearbeitet, sondern es können auch Gäste empfangen werden und sich wohlfühlen.

Die Stahlbeton-Treppe ins Obergeschoß ist mit strukturierter, geölter Eiche belegt, das Stahlgeländer selbst ist eine Sonderanfertigung. Auch für den Parkettboden wurde strukturierte und geölte Eiche eingebaut, selbst die Flachleisten bestehen aus dem gleichen Material.

Im Masterbad sind im Duschbereich die integrierte Wandnische, draußen die freistehende Corian-Badewanne kleine Blickfänge.

Eine Besonderheit stellt das Untergeschoß bereit: Die Eigentümerfamilie wünschte sich ein Heimkino. Dort kann also jederzeit im eigens dafür konzipierten Raum dem cineastischen Vergnügen gefrönt werden.

Die Energieversorgung des Hauses wird mittels Erdwärme geregelt.

So weit möglich wurde der alte Baumbestand des Grundstücks erhalten, zusätzlich wurden aber auch neue, nichteuropäische Bäume wie Amber und Catalpa auf dem Grundstück gepflanzt.

Dieses Haus im Stil der Klassischen Moderne hält durch seine Lage am Hang wie auch den Entwurf ein großes Maß an Wohnqualität für die Bauherrenfamilie bereit. Hinzu kommt der Komfort, den ein Haus state of the art mit sich bringt: Das installierte KNX-System ermöglicht es, wesentliche Funktionen via Handy zu regeln, sowohl im Haus als auch aus der Entfernung, etwa aus dem Wagen. Selbst wenn man sich auf einer Geschäftsreise oder der Fahrt in den Urlaub befindet, kann man über das Mobiltelefon leicht auch von unterwegs kontrollieren, ob nicht zum Beispiel doch jemand vergessen hat, den Herd oder das Licht auszuschalten oder ob die Fenster und Jalousien geöffnet oder geschlossen sind. Außerdem ist das System so programmierbar, dass sich das Licht ein- oder ausschaltet oder die Zimmertemperatur zu bestimmten Zeiten hinauf- oder hinuntergefahren wird.
Im ganzen Haus sind Lautsprecher, teilweise Unterputzlautsprecher, montiert, die zentral über das KNX-System ansteuerbar sind.
Auch das Tor zum Grundstück sowie das Garagentor sind via Smartphone zu öffnen, die Zufahrt führt zur an der Nordseite gelegenen Doppelgarage mit Ladesäule für Elektro-Autos. Von der Garage gelangt man auf Wunsch, etwa bei schlechtem Wetter, direkt ins Haus.




"Odenwald-Panorama"


Footer

© 2022, Karl Kaffenberger.