Header
Mainnav

Neubau eines Smarthome

Haus 209 (LPH 4-8)




  • | KNX-SMARTHOME
  • | KLIMAANLAGE
  • | NATURSTEINFASSADE
  • | LUFTRAUM
  • | BIBLIOTHEK
  • | JAPANISCHER GARTEN




Im südlichen Hessen, an der Grenze zu Bayern, direkt am Fluss und südöstlich von Frankfurt, hat dieser Neubau eines Smarthome seinen Platz gefunden, es entsteht am Mainufer. Eine Gegend, in deren Umfeld seit langer Zeit Weinbau betrieben wird und einige Seen als Naherholungsgebiet zur Verfügung stehen.

Schon von weitem sticht bei diesem Haus die Kombination aus weiß leuchtendem Verputz, großen Fensterflächen und Serpentin-Naturstein ins Auge.
Auf Wunsch des Hausherrn begrüßt den Besucher eine individuelle Besonderheit:
An der Eingangstreppe ist eine zweifarbige Leuchtschrift platziert; in Blau und Grün ist hier ein Schriftzug zu lesen.

Beim Betreten des Hauses beeindruckt der über zwei Etagen reichende Luftraum und empfängt den Besucher mit einem Aha-Effekt. Über die Eichenholz-Landhausdielen gelangt der Gast in die anschließenden Räume mit ihrer großzügigen Raumaufteilung.

Heutzutage ungewöhnlich, aber schön, dass es noch Bauherren gibt, die Wert auf so etwas legen und im Entwurf ihres Hauses berücksichtigt haben möchten: Die Bibliothek. Der Eigentümer wünschte sich eigens einen Raum für seine umfangreiche Büchersammlung. Die Bibliothek integriert auf 13 Metern Länge die Bücherregale, den Bürobereich und die einladende Leseecke. Die Leseecke ist nach außen zweiseitig raumhoch verglast. Durch eine Schiebetür besteht der direkte Zugang zum Balkon, sodass bei angenehmer Witterung ohne Umstände der Raum nach Belieben geöffnet oder auch im Freien gelesen werden kann.

Ohnehin öffnet sich das Gebäude mit den beiden Terrassen und dem Balkon über raumhohe Schiebetüren seiner Umgebung.
Naturnah präsentiert sich auch ein Teil des Flachdaches, welches neben den Kiesflächen einen begrünten Bereich mit ausgesuchten Pflanzen erhält.

Das technische Equipment dieses Neubaus eines Smarthome bewegt sich vollkommen auf der Höhe der Zeit: Das gesamte Gebäude wird alarmgesichert und erhält ein elektronisches Bussystem, worüber die Hausfunktionen wie etwa Außen- und Innenbeleuchtung, Klimaanlage, Vorhänge und Raffstores etc. individuell und auch per Smartphone anzusteuern sind. Das ergibt die Möglichkeit, auf Wunsch auch von unterwegs die Vorgänge im Haus übersichtlich und komfortabel zu bedienen. So lässt sich zum Beispiel die Heizung hochfahren, bevor man zu Hause ankommt, sodass man bereits von warmen Räumen erwartet wird. Oder wenn man in Urlaub fährt: Ist der Herd wirklich ausgeschaltet, brennt das Licht im Keller oder in der Garage vielleicht doch noch? Das ist leicht über das Handy zu überprüfen, sodass man beruhigt die freie Zeit genießen kann.

Sehr individuell ist die Ausführung der Garage, sie erfährt auf Wunsch des Eigentümers die Verkleidung durch ein hochwertiges Verbundblech. Das ergibt nicht nur einen optischen, sondern hat im gleichen Zug auch einen praktischen Effekt: Eine pflegeleichte und witterungsbeständige Oberfläche.

Der Garten ist zur Gänze sowohl mit einer Sprinkleranlage als auch mit einer Gartenbeleuchtung ausgestattet, der Rasen wird von einem Roboter in der gewünschten Höhe gehalten. Der Raum zwischen Terrasse und Garten ist im japanischen Stil gestaltet, hier erfreuen ein Bonsai und ein Wasserspiel die Sinne.

Die Lage am Flussufer, viel Glas, die Bibliothek mit ihrer Atmosphäre, der helle, zu öffnende Raum, in dem sie sich befindet, dadurch die Verbindung zur Natur, aber auch der an japanischer Ästhetik ausgerichtete Garten entwickeln eine ruhige, fast meditative Stimmung, die man nur genießen kann.



Footer

© 2022, Karl Kaffenberger.