Header
Mainnav
Außenansicht Wohn-Essbereich

EINFAMILIEN­HAUS IN BERGSTRAßEN­HANGLAGE

Haus 277




  • | 4 GARAGENSTELLPLÄTZE
  • | BEGRÜNTER BALKON
  • | NATURSTEINMAUER
  • | AUßEN-LEDBAND
  • | ANLKEIDEZIMMER
  • | AUFZUG




Stets wirken Lage und Gebäude zusammen; dieses Haus verfügt über drei sowohl durch ein Treppenhaus wie auch einen Aufzug verbundene Stockwerke. Ein zeitloser Entwurf für das nahezu mediterrane Bergstraßenklima, begleitet von zwei Garagen. Die Weinbergnähe des großen Grundstücks wird gestalterisch durch die Natursteinmauern aufgenommen, die sich mit dem weißen Putz und den anthrazitfarbenen Fensterrahmen zu einem kontrastreichen Ganzen fügen.

Das Untergeschoss beherbergt neben der Haustechnik ein Büro, zwei Bade- und das Fernsehzimmer.

Das Wohn- Esszimmer im Erdgeschoss durchzieht als kommunikatives Zentrum talseitig die gesamte Hausbreite, es ist durch einen Flur von der Treppe, dem WC, der Garderobe und der Küche, die durch eine integrierte Schiebetür schließbar ist, getrennt.
Das Erdgeschoss ist charakterisiert durch Auskragungen und Vordächer. Dadurch verfügt die Eingangstreppe über eine Überdachung, sodass die Bewohner trockenen Fußes ins Haus gelangen können. Aber auch die großzügig angelegte, nach Südwesten orientierte Terrasse ist teilüberdacht und also wettergeschützt. Das LED-Band im Winkel zwischen Natursteinmauer und überkragendem Kubus über der Eingangstreppe beleuchtet den Zugang und inszeniert die beiden Baukörper.
Durch die versetzten Kuben sowie die Auskragungen und Vordächer ergibt sich ein ansprechendes Spiel von Licht und Schatten, verbunden mit dem Angebot, sich im Freien aufzuhalten.
Besonders angenehm ist auch die Möglichkeit, bei schönem Wetter eine Ecke des Hauses durch Beiseiteschieben der raumhohen Verglasung komplett öffnen zu können, sodass man direkt aufs raumgreifende Terrassendeck treten und die frische Luft und den Ausblick genießen kann.

Im Obergeschoss ist der Schlafraum mit angeschlossener Ankleide und Masterbad platziert, direkt davor: Der begrünte Eckbalkon mit südwestlicher Ausrichtung.

Das Gebäude bezieht seine Qualität durch die Übereinkunft schlichter Formensprache mit lichtdurchfluteten Räumen und präziser Ausführung der Baudetails - in Kombination mit den umgebenden Grünflächen; so vermittelt es eine ruhige, konzentrierte Grundstimmung.



Footer

© 2021, Karl Kaffenberger.